Amiga 1200 Turbokarte ACA1211

ACA - Amiga Classic Accelerator, die Turbokarte für klassische Amiga Computer.

Unser neuestes Modell in der Serie der Amiga Turbokarten macht gar keine Änderungen am Prozessor - es wird lediglich schneller Speicher hinzugefügt der dafür sorgt, dass der Computer bis zu 2,3 mal schneller ist als ein "nackter" A1200. Dennoch ist es nicht "nur eine Speichererweiterung", denn auch Lesezugriffe vom IDE-Port des A1200 werden beschleunigt.

Die ACA1211 wird im trapdoor-Slot des A1200 installiert und verwendet modernes, strom sparendes 3.3V SD-Ram welches mit 66MHz getaktet ist. Somit entstehen in den meisten Fällen keinerlei "wait states" die den Prozessor bremsen könnten.

So wie unsere anderen ACA12xx Turbokarten bietet die ACA1211 auch die populäre 1MB Maprom Option. Damit können Sie ein Kickstart ROM von Festplatte bzw. CF-Karte laden. So können Sie beispielsweise das neue Kickstart 3.1.4 von Hyperion nutzen, ohne dass der Computer geöffnet werden muss. Die Verwendung der MapROM-Option reduziert den nutzbaren Fastmem-Speicher nicht.

Die ACA1211 sprengt die Grenzen dessen, was Speichererweiterungen für den Amiga 1200 bisher geleistet haben. Insgesamt werden 11200 kBytes Speicher zur Verfügung gestellt. Dabei bleibt der PCMCIA-Port mit jeder Kickstart-Version nutzbar. Wir bieten also über 36% mehr Speicher bei einem geringeren Preis pro MByte als der Wettbewerb, und Sie müssen sich keine Gedanken über Jumper-Stellungen machen: Der Jumper auf der ACA1211 ist nur für Notfälle gedacht, in denen der Flash-Inhalt neu beschrieben werden muss.

Die ACA1211 legt Speicher an Adresse 0x00c0.0000 - das ist der Bereich, in dem der A500 seine Speichererweiterung hatte. Durch diesen Kunstgriff steigt die Kompatibilität Ihres A1200 zu A500-Spielen gewaltig, denn viele der alten Spiele gehen einfach davon aus, dass dort Speicher vorhanden ist und funktionieren deshalb auf einem A1200 normalerweise nicht.

Die ACA1211 hat zwei clock Ports für Erweiterungen: Ein Port ist primär für eine Echtzeituhr (RTC-Modul) gedacht, kann aber auch für andere Erweiterungen genutzt werden, die für den interenen clock Port des A1200 gebaut sind. Da es einige A1200 gibt, bei denen der interne clock Port aufgrund eines Bestückungsfehlers nicht nutzbar ist, kann die ACA1211 hier einen wertvollen Beitrag zur einfachen Erweiterung des A1200 leisten.

Der zweite clock Port ist speziell für den RapidRoad USB Host controller gedacht: Dieser ist deutlich schneller als der interne clock Port, so dass die Übertragungsrate von/zu USB-Geräten spürbar steigt. Weiter bedeutet das natürlich, dass Sie einen A1200 mit einem USB Host Controller ausstatten können ohne dass der Computer geöffnet werden muss! Dieser Port kann auch für den Subway USB Host controller der Firma E3B genutzt werden.

Lieferumfang:

Um den IDE-Speeder zu aktivieren, benötigen Sie eine Möglichkeit, das "ACAtool" aus unserem Wiki herunter zu laden und dieses auf dem Amiga zu übertragen. Der Download ist kostenlos und ohne Registrierung möglich.

Der Betrieb der ACA1211 an einer ACA500 oder ACA500plus ist nicht möglich.

Preis:

¤ 99,99

inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Amiga 1200 Turbokarte ACA1211