Meine Erinnerungen an Commodore und Amiga

Petro Tyschtschenkos Memoiren

Ein erfolgreiches Jahrzehnt hatte gereicht, um Commodore und den Amiga unsterblich werden zu lassen. Erstmals blickt Petro Tyschtschenko in seinem Buch hinter die Kulissen von Commodore Deutschland und erklärt, wie Commodore International Limited aufgebaut war, welche Aufgaben er bei Commodore übernahm und warum es im April 1994 zum Konkurs kam.

Nachdem ESCOM 1995 alle Rechte an Commodore kaufte, wurde der Amiga wiederbelebt, leider nur für kurze Zeit. Auch ESCOM ging in Konkurs. Tyschtschenko beschreibt seine Stationen von 1982 bis 2001, wie er zwei Konkurse überlebte und schließlich auf 189 Millionen US-Dollar verklagt wurde.

In Zusammenarbeit mit Patric Klöter schrieb Petro Tyschtschenko die Commodore-Geschichte aus Sicht der deutschen Zentrale nieder.

Preis:

¤ 24,90

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Meine Erinnerungen an Commodore und Amiga

Meine Erinnerungen an Commodore und Amiga